# Robots.txt for www.fewotraumzingst.de Sitemap: http://www.fewotraumzingst.de/sitemap.xml User-Agent: * Disallow: /propertyowner/ Disallow: /*?controller=Ajax*

Karls Erlebnis-Dorf feiert mit „Eiswelt“ 800 Jahre Rostock

An insgesamt 18 Stationen werden in Rövershagen Geschichten aus der Hansestadt erzählt. 22 Künstler aus zehn Ländern haben mehr als 350 Tonnen Schnee und Eis verarbeitet.

Rövershagen

. Die 15. Eiswelt in Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen befasst sich in diesem Jahr mit dem Stadtjubiläum der Hansestadt Rostock im kommenden Jahr. Die spektakuläre Eisskulpturen-Ausstellung „Die geheimnisvolle Stadt - 800 Jahre Rostock“, bei der mehr als 350 Tonnen Schnee und Eis verarbeitet werden, öffnet am 9. Dezember, wie Karls-Inhaber Robert Dahl am Montag berichtete. Sie ist bis Ende Oktober 2018 geöffnet. 22 Künstler aus zehn Ländern sind für die Skulpturen verantwortlich.

30.08.2017

NOCH FREIE TERMINE IN 2017:

22.10.17 - 28.10.17

04.11.17 - 12.11.17

25.11.17 - 25.12.17

30.03.2017

„Lichtertanz der Elemente“   

Wenn Tausende Menschen im Walzertakt den Schneewalzer tanzen und „Schneeflöckchen“ anstimmen, dann ist Foto-Frühling, dann knipst das Ostseeheilbad Zingst das Licht an. So geschehen am Sonnabend, dem 23. März, an der Seebrücke Zingst. Den Höhepunkt des Foto-Frühlings-Wochenendes ließen sich viele Zingster und ihre Gäste trotz eisiger Temperaturen nicht entgehen. Der Wind hatte nachgelassen und so stand dem Event nichts mehr entgegen. Alle, die gekommen waren, haben nicht bereut, am Strand auf die große Show zu warten. Und sie kamen voll auf ihre Kosten. Eine Lasershow, begleitet mit bewegenden Sounds und gepaart mit einem sehenswerten Feuerwerk, bezauberte die Zuschauer, die die Kälte schnell vergaßen. Was sollten erst die beiden Violinistinnen sagen, die bei Minusgraden in ihren Kleidern eine eindrucksvolle Show performten. Mit einem emotionalen Whitney Housten-Madley erreichte der „Lichtertanz der Elemente“ schließlich seinen Höhe- und Endpunkt. Alle, die dabei waren, werden diese Show wohl so schnell nicht vergessen. Nach dem Strand-Highlight strömten die gut gelaunten Zingster mit ihren Gästen in die Gaststätten des Ortes, um bei Live-Musik in die Nacht zu starten. Zingst knipst das Licht an: das Foto-Frühling-Wochenende war ein voller Erfolg – auch bei Minusgraden und Schneetreiben. Aber manchmal hat ja auch die Sonne geschienen – nicht nur in den Herzen der Zingster-Organisatoren.

17.03.2017

Zingst ist nun Qualitätsgemeinde

OZ/Zingst. Das Seeheilbad darf sich nun offiziell Qualitätsgemeinde Zingst nennen. Gestern hat Bürgermeister Andreas Kuhn die Plakette für Service-Qualität entgegengenommen.

Am Ende eines Workshops zu „Servicequalität – gute Mitarbeiter finden und halten“ überreichten Jörg Pommering, 1. Vizepräsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes in Mecklenburg-Vorpommern, undSven Wolf von der Bundeskoordinierungsstelle Servicequalität Deutschland des Deutschen Tourismusverbandes die Auszeichnung Während des Workshops ging es unter anderem um Erfahrungen mit dem Einsatz von Mitarbeitern aus dem Ausland. Außerdem wurden Fördermöglichkeiten für die Beschäftigung ausländischer Mitarbeiter erörtert und die Möglichkeiten elektronischer Plattformen zur Gewinnungen von Mitarbeitern ausgelotet. Hintergrund ist der andauernde Mangel von Fachkräften und Auszubildenden in Hotellerie und Gastronomie und die Konsequenzen daraus. So mussten Restaurants bereits tageweise schließen oder Hotel das gastronomische Angebot auf Hausgäste beschränken, weil kein Personal zu bekommen war.

09.03.2017

Die Kur- und Tourismus GmbH Zingst ist Landessieger Mecklenburg-Vorpommern des MarketingAwards „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“ 2017, der vom Ostdeutschen Sparkassenverband verliehen wird.

https://www.youtube.com/watch?v=OoAKDCniXqo&list=PLjstoHNKU7hb6GLhX8WTssG5ve2j5EuE3&index=2

06.03.2017

Zingster Lichtermeer

Lichtermeer in Zingst

Zingst bringt Licht ins Dunkel! Zum Ausklang der Saison wird Zingst an dunklen Oktoberabenden mit einem außergewöhnlichen Showprogramm aus Lichteffekten erstrahlen.
Vom 26. bis 29. Oktober 2017 erstreckt sich ein visueller Leitfaden kilometerlang durch das Ostseeheilbad und bringt den Ort zum Leuchten. Spektakuläre, märchenhafte Aufführungen mit einem Mix aus Bildern und Licht auf gleich drei Bühnen sorgen für Faszination. Mystische Figuren wie Elfen und Feen schaffen eine märchenhafte Atmosphäre, Geschichten aus dem Ostseeraum unterhalten – das alles in einzigartigem Licht und inmitten der wunderschönen Natur von Fischland-Darß-Zingst!
Mit diesem eindrucksvollen, visuellen Erlebnis lädt Zingst zum Staunen ein! Eintritt frei. 

Zeitraum: Donnerstag, 26.10. - Sonntag, 29.10.2017 | täglich 17.00 - 22.00 Uhr
Strecke: Seebrücke – Strandstraße – Max Hünten Haus – Hafen


24.02.2017

Und schon wieder Sommersonnensieger:  

Stimmungsvoller Sonnenschein am Darßer Weststrand, Foto: TV FDZ/Engler

Stimmungsvoller Sonnenuntergang am Darßer Weststrand, Foto: TV FDZ/Engler

Nordosten zwischen Juni und August mit rund 720 Stunden bundesweit vorn  / Geringster Niederschlag fiel an der Ostseeküste

Mecklenburg-Vorpommern wird seinem Ruf, die sonnenreichste Region Deutschlands zu sein, auch in diesem Jahr gerecht: Nirgendwo in Deutschland hat es in den Sommermonaten zwischen Juni und August 2014 so viel Sonnenschein gegeben wie an der Ostseeküste. Laut Angaben des Deutschen Wetterdienstes strahlte die Sonne im Nordosten durchschnittlich 720 Stunden, womit das beliebteste Sommerreiseziel der Deutschen erneut das sonnenreichste Bundesland war. Im Bundesdurchschnitt ließ sich die Sonne 628 Stunden blicken. Besonders verwöhnt wurde die Insel Rügen mit mehr als 900 Sonnenstunden. Auch bei den Temperaturen lag Mecklenburg-Vorpommern mit 17,6 Grad im Mittel über dem Durchschnitt. Zudem fiel nirgendwo in Deutschland so wenig Regen als an der Ostseeküste. Der Ort mit dem geringsten Niederschlag in Deutschland war das zwischen Rostock und Stralsund am gleichnamigen Bodden gelegene Barth. Hier fielen in den Sommermonaten nur 125 Liter Regen pro Quadratmeter – weniger als die Hälfte des Bundesdurchschnitts (272 Liter pro Quadratmeter).

„Das sonnige Wetter und die stabilen Temperaturen bescherten uns in den Sommermonaten viele Anfragen und eine sehr gute Auslastung“, sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes.

29.05.2016

Zingst hat jetzt einen Fotokunstpfad

OZ/Zingst. Ein spannendes, neues Fotomotiv zu finden, ist nicht immer einfach. In Zingst ist das seit heute überhaupt kein Problem. Gestern Nachmittag wurde im Rahmen des Umweltfotofestivals „Horizonte“ der Fotokunstpfad des Hauptsponsors Olympus eröffnet.

29.05.2016

Naturfoto-Festival: Horizonte in Zingst

Naturfoto-Festival: Horizonte in Zingst www.ndr.de/kultur/kunst/mecklenburg-vorpommern/Fes...Das Zingster Festival Horizonte widmet sich zehn Tage lang der Naturfotografie. 20 Fotoausstellungen und mehr als 100 Workshops bieten Raum für Inspiration und Austausch.

24.05.2016

Hervorragendes Badewasser – Saison kann starten

Das Badewasser an den Küsten und in den Seen Mecklenburg-Vorpommerns weist auch zu Beginn der diesjährigen Badesaison wieder eine hervorragende Qualität auf. Von den 494 gelisteten Badestellen haben 477 (96,5 Prozent) eine ausgezeichnete oder gute Qualität. „Mecklenburg-Vorpommern als Urlaubsland Nr. 1 bietet Einheimischen und Touristen in diesem Jahr wieder klare Strände und naturbelassene Seen“, sagte Sozialministerin Birgit Hesse am Dienstag. „Einer unbeschwerten Badesaison steht nichts im Weg.“

Die Badewasserkarte ist im Internet unter http://www.badewasser-mv.de abzurufen. Für mobile Endgeräte steht eine entsprechende App zur Verfügung https://play.google.com/store/apps/details?id=de.dvzmv.badewassermv&hl=de.

27.10.2016

Zingster Lichtermeer 2016

Zingst bringt Licht ins Dunkel! Zum Ausklang der Saison wird Zingst an dunklen Oktoberabenden mit einem außergewöhnlichen Showprogramm aus Lichteffekten erstrahlen.
Vom 27. bis 30. Oktober 2016 erstreckt sich ein visueller Leitfaden kilometerlang durch das Ostseeheilbad und bringt den Ort zum Leuchten. Spektakuläre, märchenhafte Aufführungen mit einem Mix aus Bildern und Licht auf gleich drei Bühnen sorgen für Faszination. Mystische Figuren wie Elfen und Feen schaffen eine märchenhafte Atmosphäre, Geschichten aus dem Ostseeraum unterhalten – das alles in einzigartigem Licht und inmitten der wunderschönen Natur von Fischland-Darß-Zingst!
Mit diesem eindrucksvollen, visuellen Erlebnis lädt Zingst zum Staunen ein! Eintritt frei. 

Zeitraum: Donnerstag, 27.10. - Sonntag, 30.10.2016 | täglich 17.00 - 22.00 Uhr
Strecke: Seebrücke – Strandstraße – Max Hünten Haus – Hafen


Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert